Mit dem Kopf durch die runde Wand - junge "Häuslebauer" aus Phoenix leben im Wohn-Silo


Die Idee vom Wohnen im Kleinformat hat die Köpfe vieler "Häuslebauer" im Sturm erobert. Auskommen mit dem Nötigsten und Wohnen auf kleinstmöglichem Raum: Das sind die Ideale der Kleinhausbewegung. Dennoch sind die so entstehenden Lebensräume oftmals so reizvoll wie Puppenhäuser.

Viele Kleinhäuser sind lediglich kleinere Ableger ihrer ausgewachsenen Vorbilder. Andere hingegen wurden ursprünglich als Wohnwagen oder Frachtcontainer gebaut. Hier stellen wir dir einen Architekten vor, der in einem umgebauten Getreidesilo in Phoenix lebt.

youtube

Christopher Kaiser und seine Frau Shauna zeigen dir ihr selbst umgebautes Familiendomizil. Von außen noch immer ein Getreidesilo aus Wellblech. Von innen das private Traumhaus des jungen Paars.

youtube

Strom, fließend Wasser und eine voll funktionstüchtige Küche: Das Silo bietet auf seinen rund 34 Quadratmetern Wohnfläche alle Annehmlichkeiten eines ganz normalen Hauses.

youtube

Das zylindrische Eigenheim besitzt zwei Wohnebenen. Vom Untergeschoss führt eine hübsche Wendeltreppe hinauf zum Obergeschoss, wo sich das Schlafzimmer befindet.

youtube

Die Terrasse bietet jede Menge Platz für Christopher und seine Frau. Zur Ruhe kommen, Seele baumeln lassen und entspannen: Hier fühlen sich die beiden wohl!

youtube

Christophers Lieblingsplatz in seinem originellen Wohn-Silo ist allerdings das "Freiluftbad". Duschen unter freiem Himmel ist für ihn das Größte überhaupt.

youtube

"Es ist einfach herrlich, morgens aufzuwachen und vor die Haustür zu treten. Blauer Himmel und ein schattiges Plätzchen vor dem eigenen Tiny House - was will man mehr?", meint Christopher.

Im Video erfährst du noch mehr über das einzigartige Silo-Haus. Teile den Link, wenn dir diese innovative Wohnidee gefällt!